Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Mobile Dienste in Schulen (Förderschullehrkräfte)

Förderschullehrkräfte im Mobilen Dienst können zur vorbeugenden und unterstützenden Förderung in allen allgemeinbildenden Schulen tätig werden.Vorbeugende Förderung umfasst alle Maßnahmen, die darauf abzielen,

  • der Entstehung eines individuellen sonderpädagogischen Förderbedarfs durch frühzeitige Unterstützung und Hilfen entgegenzuwirken,
  • weitergehende Auswirkungen einer Benachteiligung oder bestehenden Beeinträchtigung zu vermeiden oder zu begrenzen.

Ergänzende Förderung umfasst alle Maßnahmen zur Unterstützung zielgleicher oder zieldifferenter Förderung. Zieldifferente Förderung setzt die Feststellung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs voraus. Die Förderung wird im engen Zusammenwirken der Lehrkräfte der allgemeinen Schule unter Einbeziehung der Erziehungsberechtigten verwirklicht und gegebenenfalls mit außerschulischen Einrichtungen, Fachkräften und Beratungsdiensten abgestimmt.

Aufgaben der Mobilen Dienste sind die Beratung und Unterstützung von Lehrkräften in Bezug auf pädagogische, didaktische, methodische und unterrichtsorganisatorischen Aufgaben. Dazu gehören:

  • Hilfe bei der Ausstattung der Arbeitsplätze,
  • Beratung bezüglich der Gewährung von Nachteilausgleichen,
  • Beratung hinsichtlich behinderungsspezifischer Hilfsmittel,
  • Ausstattung mit speziellen Lehr- und Lernmaterialien,
  • Auswahl und Bereitstellung schulischer Hilfsmittel,
  • Beratung und Unterstützung der Lehrkräfte im Umgang mit den Schülerinnen und Schülern,
  • Information von Lehrkräften, Mitschülerinnen und Mitschülern über spezielle Behinderungen,
  • Koordination der Förderarbeit,
  • Beratung der Erziehungsberechtigten hinsichtlich schulischer, erzieherischer und sozialer Probleme oder hinsichtlich der Versorgung mit speziellen Hilfsmitteln, der Gewährung von Integrationshilfe und von therapeutischen Maßnahmen,
  • Vorbeugende, begleitende und ergänzende Unterstützung der Schülerinnen und Schüler im Unterricht.

Rechtlicher Bezug:

  • Runderlass „Sonderpädagogische Förderung“ vom 01.02.2005


Hinweis:
Bildet die Grundlage der schulrechtlichen Praxis (derzeitig noch gültig)



Stand: 01.11.2011

 
 
 

© 2016 Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. - Nordring 8G, 30163 Hannover -