Volltextsuche
 
 
 
 
 
 

Örtlicher und überörtlicher Träger der Sozialhilfe

Örtliche Träger der Sozialhilfe sind in Niedersachsen die Landkreise und die kreisfreien Städte sowie die Region Hannover, überörtlicher Träger der Sozialhilfe ist das Land Niedersachsen.

Im niedersächsischen Gesetz zur Ausführung des Zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs vom 16.12.2004 (Nds.GVBl.Nr.43/2004 S.644) geändert durch das Gesetz vom 26.03.2009 (Nds. GVBl.Nr.7/2009 S.116) - VORIS 21141- wird im § 6 die sachliche Zuständigkeit festgelegt.

Die sachliche Zuständigkeit der beiden Träger der Sozialhilfe in Niedersachsen wird im § 6 beschrieben. Danach ist der überörtliche Träger für teil- und vollstationäre Leistungen und der örtliche Träger für die ambulanten Leistungen zuständig.

Gemäß § 6 Abs.4 "endet die Zuständigkeit des überörtlichen Trägers mit dem Beginn des Monats, der auf die Vollendung des 60. Lebensjahres des Leistungsberechtigten folgt", und geht über auf den örtlichen Träger der Sozialhilfe.


Rechtlicher Bezug:

  • Niedersächsisches Gesetz zur Ausführung des zwölften Buchs des Sozialgesetzbuchs vom 16.12.2004 (Nds.GVBl.Nr.43/2004 S.644) geändert durch das Gesetz vom 26.03.2009 (Nds. GVBl.Nr.7/2009 S.116) - VORIS 21141-


Stand: 04.03.2016

 
 
 

© 2016 Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V. - Nordring 8G, 30163 Hannover -